AWO Kinderhaus Zwiesel - Kindergarten - Aktuell & Information
Kinderhaus Zwiesel
Kinderkrippe - Kindergarten - Kinderhort

Verhalten im Krankheitsfall eines Kindes

Wir im Kindergarten AWO haben zum Wohle unserer Kinder folgende Richtlinien festgelegt:

Das kranke Kind darf...

  • Bei ansteckenden Krankheiten, wie Masern, Windpocken, Scharlach, Röteln, Salmonellen, Kopfläusen usw. Wieder in den Kindergarten, wenn die Ansteckungsgefahr vorbei ist, bzw. nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Im Bedarfsfall begalten wir uns vor, ein ärztliches Attest zu verlangen.
  • Bei grippalen Infekten mit Fieber, Ohrenschmerzen, Husten, Abgeschlagenheit usw. wieder in den Kindergraten, wenn das Kind 24 Stunden fieberfrei war (Fieber bedeutet: 38,5 Grad).
  • Bei Erbrechen, Durchfall wieder in den Kindergarten, wenn es 24 Stunden beschwerdefrei war.

Wenn ein Kind erst oder erneut im Kindergarten Krankheitssymptome zeugt und es dem Kind sehr schlecht geht, sollte das Kind vom Kindergarten abgeholt werden. Bitte achten Sie darauf, dass jemand telefonisch erreichbar ist.

Bitte haben Sie für diese Regelung Verständnis, auch im Hinblick auf die Ansteckungsgefahr für alle anderen „gesunden“ Kinder.

Hinweis: Falls eine berufstätige Mutter für ihr krankes Kind keine anderweitige Betreuungsperson hat und zu Hause bleiben muss, besteht die Möglichkeit „Kinderkrankengeld“ beim Arbeitgeber, bzw. bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen. Informationen hierzu erteilen die zuständigen Krankenkassen.